Von der Kunst, nichts zu tun

Duncan rupft Gras. Ich stehe neben ihm und versuche, mit ihm zusammenzusein. Also: mit ihm zusammen zu sein. Und das ist komplizierter als es sich anhört – zumindest für mich.Ich bin nie der Typ Mensch gewesen der stundenlang bei seinem Pferd auf der Wiese sitzt und ihm beim Fressen zuschaut. Wenn ich beim Pferd bin, …

Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 34

Mein Spaziergehkumpel musste gestern zum Zahnarzt. Hat bisschen Angst gehabt, der Gute, weil es hieß, ihm müssten Zähne gezogen werden. Aber er hatte Glück, das war dann doch nicht nötig. Zahnarzt kenne ich. Wir waren da auch alle vor ein paar Wochen. Merlin hat eine Spritze bekommen, so wie mein Spaziergehkumpel gestern auch. Das ist …

Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 33

Wisst Ihr eigentlich schon, dass ich eine Patin habe? Ja, da staunt Ihr, was? Ich habe nicht nur mein Mädchen und den Mann die sich um mich kümmern. Und die Freundin von meinem Mädchen (also das Mädchen von meinem Spaziergehkumpel) und das Mädchen von Gatsby die ab und zu aushelfen und einspringen. Nein, ich habe …

Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 32

Liebe Menschen, gestern ist mein Spaziergehkumpel erwachsen geworden! Wow was für ein toller Tag für ihn. Sein Mädchen hat sich nämlich zum ersten Mal auf seinen Rücken draufgesetzt und mein Mädchen hat ihm unendlich viele Kekse gegeben. Ich will auch erwachsen sein und mein Mädchen soll auf meinem Rücken sitzen! Anscheinend lohnt sich das ja…. …

Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 31

Samstag der 25.4.2020 6 Uhr Der Mann serviert uns unser Frühstück. Wir haben aber noch etwas Heu von der Nacht übrig. Wir hoffen, er bietet uns etwas besseres an, aber diese Hoffnung wird eigentlich immer enttäuscht. 7 Uhr Nachdem wir sowohl die Nacht-Heu-Reste als auch das Frühstücksheu weggemuffelt haben, ist es Zeit für ein Dösestündchen. …

Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 30

Gestern Abend ist etwas Lustiges passiert. Plötzlich stand ich auf der Weide, mitten im Gras! Ich wusste gar nicht so recht, wie ich da hingekommen bin. Merlin und Caruso standen auf der anderen Seite des Zauns im Paddock und haben ganz schön blöd geschaut. Sie wollten auch auf die Weide aber wussten nicht wie! Ich …

Drängende Fragen

Duncan steht etwas mehr als Armeslänge von mir entfernt und schaut mich mit großen Augen an. Wie die Knopfaugen eines Teddybärs, tiefschwarz, kreisrund und glänzend. Und ich weiß inzwischen was das bedeutet: das kleine, gute geölte Maschinchen zwischen seinen Ohren arbeitet auf Hochtouren an der Lösung des Problems. Die Leitungen laufen heiß und Duncan wühlt …

Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 29

Ich bin ja Ritter (in Ausbildung). Und Forscher. (Ihr erinnert Euch? https://schotten-pony.com/2020/04/17/aus-dem-tagebuch-des-sir-duncan-dhu-24/ ) Ich habe ein neues Forschungsprojekt begonnen. Mir ist nämlich aufgefallen, dass ich immer zu kurz gedacht habe. Und das kam so: ich habe Merlin und Diego beobachtet wie sie mit den Menschen umgehen. Es stimmt schon, meistens tun sie das, was die …

Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 28

Am Sonntag habe ich etwas neues gelernt. Ich bin jetzt offiziell Handpferd. Im Moment noch in Ausbildung. Stufe eins habe ich aber mit Bravour gemeistert sagt mein Mädchen. Erst war es bisschen tüdelig. Der Mann ist auf Diego dem Großen geritten, hatte meinen Strick in der Hand (den schönen grünen) und mein Mädchen ist nebenher …

Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 27

Was ist das? Ein Plastiksack. Ja seh ich auch aber was ist da drin? Was zu essen? Nein, da sind die Kletten von der Weide drin. Schau: Moment mal, ihr habt die Kletten weggemacht? Seid ihr total verrückt? Das könnt ihr doch nicht machen! Ich habe keine Lust ständig Kletten aus deinem Schweif, deiner Mähne …