Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 177

Neulich hatten wir ja unsere erste Unterrichtsstunde in Doppelkeks …. äh ich meine Doppellonge, ihr erinnert euch?

Und wir hatten viel Spaß, aber da mein Mädchen noch nicht das passende Equipment hatte, konnten wir danach gar nicht üben. Erst musste sie mal wieder shoppen gehen. Und wenn mein Mädchen was für mich kauft, dann ist das meistens grün. Mein Mädchen mag ja eigentlich am liebsten orange und meinem großen Bruder hat das wohl auch sehr gut gestanden. Aber sie meint, ich sei einfach nicht der Typ für orange. Und auch nicht für braun. Aber zu orange und braun passt grün ganz wunderbar dazu und das steht mir gut. Deswegen habe ich ein grünes Halfter, grünen Strick, bisschen grün an den Hufschuhen…. und jetzt eine grüne Doppellonge! Totschick oder?

Totschick, oder?

Dann hat sie versucht, sich zu erinnern wie das ging. Mein Gedächtnis ist ja besser, ich merke mir das immer alles gleich. Sie hat es dann auch noch hinbekommen und wir haben ein paar schöne Runden gedreht. Mein Mädchen hat gesagt, ich sei ihre Dampflok – ich schnaufe zwar nicht, aber meine Beine gehen rauf und runter wie Kolben und ich laufe ganz gleichmäßig, das findet sie super! Der Mann stand am Rand und hat gefilmt und gestaunt. Weil ich immer alles richtig mache, das kann er manchmal gar nicht glauben! Mein Mädchen gewöhnt sich da langsam dran, die weiß dass ich schlauer bin als sie.

Allerdings muss ich anmerken, dass ich kleinere Kreise im Trab noch voll schwer finde. Hat mein Mädchen auch gemerkt und mich ordentlich angefeuert! Dann hat sie gesagt, das üben wir jetzt. Ich soll nämlich jetzt ganz viel Sport machen, Muskeln bekommen und ganz viel Gleichgewicht. Es ist ja so: manche Sachen muss man einfach nur kapieren. Zum Beispiel dass ich außen rum laufen soll und dass ich mir die Doppellonge so hinlegen kann wie ich es bequem finde. Aber manche Sachen muss man halt auch üben, kleine Kreise traben zum Beispiel. Klar VERSTANDEN hab ich das aber ich finde es ist nicht so leicht, wie es aussieht! Übrigens sagt mein Mädchen, genau so sei es mit dem Menschen-tragen auch. Nicht schwer zu verstehen aber man braucht viel Kraft und ein gutes Gleichgewicht. Und das soll ich jetzt trainieren, damit ich noch schöner, noch stärker, noch schlauer und noch größer werde. Ok, klingt erstrebenswert, lass uns anfangen, mein Mädchen!

Euer grün-sportlicher Sir Duncan Dhu of Nakel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: