Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 319

Man, hatte ich einen Energieüberschuss! Nun war ja ein Ausflug in den Wald versprochen und das ging auch los! Als die Wackelkiste da stand und ich sollte die Hufschuhe ankriegen, hab ich es nicht geschafft, stehen zu bleiben. Mein Mädchen war genervt und hat mich dann einfach angebunden um die Diskussion zu beenden. Dann ging es auch.

Im Wald wollte ich gleich los legen. Endlich mal Strecke machen! Mein Mädchen hat dann gesagt, wir können ruhig traben. Ich hab zwar keinen Sattel mehr (auf den neuen zum probieren warten wir noch) aber ein gut gepolstertes Pad und einen sehr bequemen Schotten-Trab, da kann ich mit meinem Mädchen auch ohne Sattel schön traben. Diego ist hinten geblieben und immer mal Schritt gegangen, so dass wir weit vorne waren – hat sich manchmal angefühlt als wären wir ganz allein unterwegs! Ich bin wie ein Uhrwerk einfach weiter getrabt. Bis direkt neben mir plötzlich ein Vogel soooo laut geschrieen hat! Da bin ich vor Schreck kurz in den Wald gehüpft! Hab aber gleich angehalten. Dann sind wir weiter getrabt. Als wir 3km hinter uns hatten, ging es mir besser und ich konnte mich entspannen. Etwas Schritt, eine Graspause, dann noch mehr Trab. Nach einer Weile wurde mein Rücken müde und mein Mädchen ist ein Stück neben mir her gegangen. Weil ich bisschen gähnen musste, meinte sie, ich sei wohl schon schön müde. Von wegen! Habe mir nur ein kurzes Päuschen gegönnt. Alsbald war ich wieder wach und hab angefangen, mein Mädchen zu kneifen. Da fand sie, es sei Zeit, nochmal aufzusteigen und wir haben von oben etwas seitwärts gehen geübt. Kurz vor der Wackelkiste ist der Mann abgestiegen, mein Mädchen meinte aber, das wäre jetzt unsere Gelegenheit um nochmal allein traben zu üben und so sind wir bis fast zur Wackelkiste nochmal 400m getrabt.

Nur weil ich mal gähne, heißt das nicht, dass ich wirklich müde bin! Nur kurz verschnaufen

Ach, das war toll! Müde war ich nicht, aber schön entspannt. Und nass. Weil ich nicht nur geschwitzt hatte, sondern zwischendurch auch Wind und Regen von der Seite kamen. Mein Mädchen sagt, es war gut, dass sie ihre neue Mütze auf hatte, sonst wären ihr die Ohren abgefroren! Ich fand gut, dass sie die neue, große Kekstasche mit hatte. Aber am besten war doch, wie viel Spaß wir hatten!

Es ist jetzt übrigens genau ein Jahr her, dass mein Mädchen zum ersten Mal auf meinem Rücken gesessen hat! Und mein Mädchen sagt, ich hab immer alles richtig gemacht, wenn sie auf mir gesessen hat und darauf ist sie ganz stolz! Und deswegen vertraut sie mir jetzt schon ganz doll. Und darauf bin ich stolz!

Das war einer unserer schönsten Ausritte bisher, finden wir beide. Tolle Weihnachten waren das und ich hoffe, ihr hattet es genauso toll wie wir!

Euer ausgetobter Sir Duncan Dhu of Nakel

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: