Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 200

Heute schreibe ich schon zum 200. mal Tagebuch für Euch und für diesen Eintrag habe ich passend auch eine ganz große Nachricht!
Ich hatte Euch ja erzählt, dass der Mann und ich gemeinsam meinem Mädchen ein Weihnachtsgeschenk gemacht haben. Das war nämlich so: Der Mann und mein Mädchen haben was mit Diego dem Großen und Merlin dem Zauberer auf dem Reitplatz gemacht. Danach war ich dran. Wir haben ein kleines bisschen Bodenarbeit gemacht. Am Ende springt mein Mädchen ja manchmal an mir hoch und liegt mit dem Bauch so quer über meinem Rücken. Der Mann hat das gesehen und hat gesagt, sie soll doch jetzt mal richtig aufsteigen. Er hat meine Zügel genommen und die Aufsteigehilfe hingestellt und mein Mädchen hat sich tatsächlich auf meinen Rücken geschwungen! Sie hat dann so ganz vorsichtig vorne auf meinem Hals gelegen, ist gleich auf der anderen Seite wieder runter und ich habe einen ganzen Sack voll Kekse kassiert.

Am nächsten Tag wiederholte sich das: erst waren Diego und Merlin dran. Als mein Mädchen Merlin zurück gebracht hat in den Paddock hab ich mich gleich parat gestellt und gesagt, dass es los gehen kann. Mein Mädchen hat gelacht und gesagt sie muss noch Equipment holen. Auch gut, ich warte so lange. Dann kam sie wieder und hat mich mit auf den Reitplatz genommen. Ich wollte ja gleich mit dem Aufsteigen anfangen aber sie wollte erst Bodenarbeit machen. Aber nur 5 Minuten. Und dann ist sie aufgestiegen – ganz richtig mit aufrecht sitzen und ein Bein rechts und ein Bein links von mir. Ich dachte wir reiten jetzt los aber Ihr kennt ja mein Mädchen. Naja. Jedenfalls gab es wieder jede Menge Kekse!

Weihnachtsgeschenk für mein Mädchen!

Und heute haben wir dann was anderes probiert: ich durfte frei in der Halle stehen und mein Mädchen ist ganz ohne Aufsteigehilfe auf meinen Rücken gehüpft! Das ist für mich nicht so einfach, dann ich muss das Gehüpfe ausbalancieren. Hatte ich aber schnell raus. Und dann gab es Kekse von oben – tipptopp! Danach war mein Mädchen ganz selig, weil ich das so fein gemacht habe. Ich war auch selig, wegen der Kekse.

Balance finden!
Jetzt hab ich es raus! Hüpf, mein Mädchen, hüpf!

Also Ihr seht: wir kommen der Sache näher. In Mini-Baby-Schritten aber immerhin!

Euer fast-schon-Reitpony Sir Duncan Dhu of Nakel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: