Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 240

So, die Waage war da! Mein Mädchen war wieder erstaunt, ich bin kaum schwerer geworden. Sie sagt, das liegt daran, weil ich den ganzen Tag spiele und dabei jeden Heuhalm verbrenne den ich vorher gegessen habe. 377 kg habe ich auf die Waage gebracht! Dann haben die mich noch gemessen. Die machen das anders als der Mann, nix mit an der Wand stehen und so. Die haben ein richtiges Stockmaß. Nur muss es wohl kaputt sein, denn es hat nur 139cm angezeigt! Oder mein Mädchen hat meine Hufe zu kurz geraspelt. Wo der Mann doch neulich 141cm gemessen hatte! Wir haben uns jetzt einfach auf die Mitte geeinigt, also bin ich 140cm groß. Aber im Herzen ja viel größer, ist doch klar. Mein Mädchen meinte, ich soll doch jetzt wirklich mal wachsen und Breite und so. Die Waagefrau meinte, es sei sehr gut, dass ich so langsam wachse und eben nicht so schnell schwerer werde. Und da musste mein Mädchen zugeben, dass das wohl stimmt, weil es gesünder ist, sich beim wachsen mehr Zeit zu lassen. Ich soll ja lange halten! Siehst Du, mein Mädchen!

Waage kann ich. Das ist leicht.

Alle anderen hier waren auch auf der Waage. Sogar Gatsby hat sich getraut! Merlin konnte das natürlich auch ohne Halfter, der Streber. Diego hat immer ein bisschen Angst vorm Wiegen, weil da so blöde Zahlen raus kommen und mein Mädchen dann immer streng guckt und böse Worte sagt („Diät“, „Abnehmen“ und „Sport“).

Nach dem Wiegetermin haben wir zum Glück noch einen schönen Ausflug gemacht. Ich hatte nämlich schon wieder dezenten Energieüberschuss! Leider ist mir ein Missgeschick passiert und ich hab mein Mädchen in den Arm gekniffen. Ach herrje das gab vielleicht Ärger! Mein Mädchen war stinksauer. Dann hat sie gesagt ich muss so lange Abbitte leisten wie ihr Arm weh tut. Und das war lang, sage ich Euch! Ich bin dann lieber mal ganz artig neben ihr her gegangen und habe keinen Mucks mehr gemacht. Und mein Mädchen hat sich beim Mann beschwert, ich hätte schon wieder Pubertät und mein großer Bruder wäre schon so schön erwachsen gewesen – mit dem hat sie das ja auch alles durch und jetzt nochmal mit mir, das findet sie nicht fair. Kann ich aber auch nix für! Zur Entschuldigung hab ich sie dann den Berg hoch geschleppt. Ui das war da doch ganz schön steil für hiesige Verhältnisse! Ich hatte dann den Vorschlag gemacht, dass wir das besser mal im Trab machen könnten. Weil mit Schwung kommt man so einen Berg besser hoch! Aber mein Mädchen meinte, ich sollte das mal schön im Schritt machen. Da musste ich die Pobacken aber zusammen kneifen! Im Video kann man leider gar nicht so gut sehen wie steil das da ist. Aber ich hab sie da den ganzen Weg hoch geschleppt!

Den ganzen Berg hoch hab ich sie getragen!

Danach war sie wieder lieb mit mir, ist abgestiegen und wir haben eine Graspause gemacht. Als wir dann später fast zu hause waren ist sie wieder aufgestiegen und ich habe sie auch noch den Berg vor unserer Haustür hoch getragen. Der ist ziemlich klein aber ich fand trotzdem, dass traben das Mittel der Wahl wäre. Nein, wollte sie nicht. Gekichert hat sie und gesagt, ich wäre ja schon wieder schneller als sie – weil sie ja schon die perfekte Trabstrecke gefunden hat für in ein paar Wochen. Tsss in ein paar Wochen sind wir alt und grau mein Mädchen, was du heute kannst besorgen…. nein, Schritt sollte ich gehen. Na gut, wenn es sein muss.

Euer 377kg – Sir Duncan Dhu of Nakel

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Schreibe eine Antwort zu Vorgärtnerin Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: