Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 223

Sonntag ist Ausflugstag! Schön in die Wackelkiste und ab in den Wald. Hach, das liebe ich einfach! Diesmal etwas anders: der Mann hat mich geführt. Mein Mädchen fragt ihn nämlich immer um Rat, wenn sie Schwierigkeiten mit mir hat. Und in letzter Zeit fand sie mich ja so pubertär. Meine Güte, nur weil ich mal ein Läunchen hab. Na jedenfalls wenn sie den Mann um Rat fragt, sagt er immer, er müsste das ausprobieren, wie er damit umgehen würde. Also hat sie gesagt, er muss jetzt ein Stück mit mir gehen. Und ausprobieren und ihr dann erklären wie er es macht.

Mein Mädchen ist derweil Diego den Großen geritten. Sie hätte ja auch zu Fuß gehen können, aber ich glaube es ist besser wenn sie ihn reitet. Weil Diego ja noch schneller Schritt geht als ich und sie findet ja mich immer schon zu schnell! Also wäre sie ja gar nicht hinterher gekommen.

Also bin ich mit dem Mann zusammen los. Nun bin ich ja nicht blöd. Ich weiß doch, dass er viiiiiiiiiel strenger ist als mein Mädchen. Nix mit „anplinkern um einen Keks zu bekommen“ und so. Nee nee, ich weiß schon: bei dem muss ich „bei Fuß“ gehen, sonst gibt es Ärger. Und weil ich keinen Ärger will, hab ich es gar nicht erst ausprobiert. Mein Mädchen war zickig, sie wollte doch sehen wie der Mann das Problem löst und dann war da kein Problem. Tja…..

Später, als meinem Mädchen kalt wurde und dem Mann schon viel zu warm (und das obwohl er ihr schon von seinem Pelz was abgegeben hatte) haben die beiden dann getauscht. Mein Mädchen hat dann so getan als wäre sie genauso streng wie der Mann und ich habe so getan als würde ich sie genauso ernst nehmen wie ihn. Muss ja gut Wetter machen, schließlich ist sie in der Regel für unsere Fütterung zuständig.

Alsbald waren wir wieder an der Wackelkiste um die Heimreise anzutreten. Allerdings hatten die Menschen mal wieder eine lustige Idee und anstatt direkt nach hause zu fahren, haben wir noch einen Abstecher zur Brücke gemacht. Diego ist in der Wackelkiste geblieben und mein Mädchen und ich sind auf der Brücke herum spaziert. Mein Mädchen hat sich doll gefreut, weil ich mich so gut erinnert habe, dass Blechkisten unter der Brücke nicht gefährlich sind. Ich war sehr entspannt, habe sehr viele Kekse bekommen und 5 Minuten später ging es dann auch schon wieder in die Wackelkiste und ab nach hause. Demnächst suchen wir uns dann eine Brücke mit höherem Schwierigkeitsgrad – für Fortgeschrittene sagt mein Mädchen. Übrigens hat sie das damals (letztes Jahr im Sommer!) auch gesagt, aber bisher haben wir noch gar nix gesteigert. Mal sehen ob es diesmal wahr wird. Solange sie nur die Keksrate entsprechend anpasst!

Kann ich.

Euer sonntäglicher Sir Duncan Dhu of Nakel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: