Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 202

Am Montag hatten mein Mädchen und ich uns ja nicht so toll verstanden. Das ist bei uns echt selten. Aber wisst Ihr was ich an ihr mag? Sie ist lernfähig. Sie ist ja dann am Dienstag trotz Dunkelheit mit mir und meinem Spaziergehkumpel und seinem Mädchen eine kleine Runde spazieren gegangen. Und weil ich es mochte, dass sie am Dienstag auf mich gehört hat, bin ich am Mittwoch im Galopp zu ihr gelaufen (ok nach ein paar mal rufen, ein bisschen bitten lasse ich mich schon gern, aber dann komme ich ja auch!). Und ich war meeeeeeeega artig. Konnte wieder toll still stehen und Hufe geben und alles. Und dann kam die richtig gute Nachricht: obwohl sie sich vorgenommen hatte, das mit der Doppellonge zu wiederholen, hat sie es nicht gemacht. Weil sie zwischendurch Podcast gehört hatte (so ist sie: wenn es mit uns nicht läuft geht sie lesen oder Podcast hören und dann hat sie neue Ideen). Diesmal hatte sie was über Handarbeit gehört (so wie reiten vom Boden, Ihr wisst schon). Und jetzt hatte sie Lust, mehr Handarbeit mit mir zu machen. Und wisst Ihr was? Ich hatte auch Lust und hab mich total gut benommen. Normalerweise hasche ich ja gern mal mit den Zähnen nach ihr wenn sie so verführerisch nah an mir dran ist. Aber diesmal hab ich mich doll konzentriert (der Mann hat gelacht und gesagt ich würde eine lustige Nase machen wenn ich mich konzentriere. Der sollte mal selbst so was kompliziertes versuchen!). Und ich habe nicht ein einziges Mal nach meinem Mädchen gehascht!

Handarbeit heißt: alles in Zeitlupe machen und gaaaaaaanz doll konzertieren. Voll anstrengend!

Zur Belohnung ist sie dann aufgestiegen. Na eher aufgesprungen. Kann ich jetzt! Musste ich erst üben wegen der Balance aber jetzt weiß ich wie das geht. Dann hat der Mann mich ein Stück geführt. Uiuiuiui das ist aber doch ein bisschen schwieriger als ich dachte! Irgendwie wusste ich nicht so recht wohin mit meinen Füßen und es war ein einziges Gewackel mit uns beiden! Mein Mädchen ist dann auch nach 10m wieder abgesprungen. Eine Runde gehen, dann haben wir das wiederholt – da konnte ich es schon etwas besser. Danach hat mein Mädchen gesagt dass wir jetzt das mit der Handarbeit erst mal vertiefen für mein Gleichgewicht. Und später weiter machen mit der Reiterei. Aber nicht zu lange warten, mein Mädchen, ja? Wir wollen doch bald auf die langen Touren gehen, damit ich nicht wieder Burgkoller kriege!

Euer wieder gut gelaunter Sir Duncan Dhu of Nakel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: