Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 43

Neulich ist mir etwas sehr merkwürdiges passiert.

Das kam so: mein Spaziergehkumpel und ich sind in die Wackelkiste/Zeitmaschine gestiegen und haben uns ein bisschen schütteln lassen. Immer wieder spannend, wo man danach so ist! Diesmal wieder an einem Ort an dem wir beide noch nie waren. Ich bin dann immer ein kleines bisschen aufgeregt aber pssssssst mein Mädchen weiß das nicht, ich lasse mir das nicht anmerken. Wir sind losgegangen und nach einer kleinen Weile kamen von vorne ganz viele Menschen, einige große und ziemlich viele kleine, die ganz kleine Räder hatten und ganz laut geschrien haben. Die kamen auf uns zu und gleichzeitig hab ich gesehen, dass auf der anderen Seite vom Knick auch noch andere Pferde waren, die da rauf und runter getrabt sind und ganz laut geschnaubt haben. Da wollte ich so gerne hin, aber mein Mädchen hat nein gesagt. Sie war etwas gestresst, weil da ja auch die vielen kleinen Menschen waren. Naja, wir sind da also mehr schlecht als recht vorbeigegangen. Dann war wieder eine Weile Ruhe. Und dann kamen wir an einen Weg, den mein Mädchen rausgesucht hatte, weil sie den schon kennt. Allerdings kennt sie ihn nicht zu dieser Jahreszeit und wir mussten feststellen, dass dort hüfthoch Gras steht. Da waren wir Ponys natürlich erst sehr gut gelaunt weil wir dachten es geht auf die Weide – aber unsere Mädchen haben gesagt, dass das nicht unsere Weide ist und dass wir da durch gehen sollen ohne zu essen! Echt jetzt? Boah das war schwer. Zum Glück hatten unsere Mädchen ein Einsehen mit uns und haben uns zwischendurch dann doch mal was naschen lassen.

Eine halbe Ewigkeit ging dieser Weg, der nahm gar kein Ende. Und es war so anstrengend, durch das Gras zu gehen ohne zu essen. Mein Mädchen war aber recht nachsichtig mit mir – wenn ich dann doch mal im Gehen ein maulvoll genommen habe, hat sie immer gesagt, sie versteht das und das ist ok, ich soll nur nicht stehenbleiben oder den Kopf runter nehmen.

Als wir dann endlich da durch waren, kamen wieder normale Wege. Und ich war schon ein bisschen müde. Und dann kamen schon wieder kleine Menschen mit Rädern! Und sausten wieder schreiend an uns vorbei! Zum Glück waren wir dann auch schon wieder an der Wackelkiste. Bevor wir einsteigen können muss ja aber immer noch so viel gemacht werden da habe ich mich hingestellt und gewartet. Plötzlich höre ich mein Mädchen rufen „Duncan dhuuuuuu!“ – hm? Was? Ich bin zu ihr gegangen und sie hat gelacht und gesagt, ich hätte wohl gar nichts mehr mitbekommen. Mitbekommen? Was? Wie? Hatte sie vorher schon was gesagt? Hä? Und während ich noch darüber nachgedacht habe hat sie schon wieder gelacht und gesagt es wäre Zeit einzusteigen. Ach so ja.

Dann sind wir nach hause gewackelt. Zu hause sind wir ausgestiegen. Und dann war ich plötzlich irgendwie in den Strick vertüddelt. Und dann ist es passiert. Alles war gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz laaaaaaaaaaaaaaaaangsaaaaaaaaaaaaaaaaaam in meinem Kopf. Mein Mädchen hat gekichert und ich wusste nur dass der Strick irgendwie nicht so ist wie er soll. Und dann ist mir eingefallen dass ich mich dann andersrum drehen muss. Aber irgendwie habe ich es wieder vergessen. Und es war immer noch tüddelig. Aber nach einer Weile habe ich es dann hingekriegt, mich richtig zu drehen. Und mein Mädchen hat mich in den Stall gebracht und gesagt „na dich haben wir heute geschafft, was?“

Was? Was hat sie gesagt? Hm? Wie?

Ich bin dann erst mal zu Caruso gegangen und hab den ein bisschen geärgert. Das hab ich gebraucht. Und mein Mädchen meinte, das wäre das allererste Mal dass meine Denkmaschine ausgefallen ist. Wegen Datenüberlastung. Aber sie hat auch gesagt, ich hätte das gut gemacht. Weil ich trotzdem keinen Blödsinn gemacht habe sondern nur langsamer gedacht habe. Viel langsamer. Sie sagt, wenn meine Füße stillstehen während ich nachdenke, passt das. Ach so.

Euer verwirrter Sir Duncan Dhu of Nakel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: