Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 308

Nachdem ich meine Milchzähne jetzt alle ausgetauscht und mir auch noch ein paar neue Backenzähne zugelegt habe, bin ich jetzt dabei, mir meine allerletzten Zähne wachsen zu lassen: die Hengstzähne. Das ist ja schon wieder ein verwirrender Begriff, denn den haben auch Wallache und manchmal sogar Stuten! Aber bei mir ist der Name ja passend also was solls. Noch sind meine Hengstzähne mini-klein bzw zwei davon sind nur unterm Zahnfleisch zu fühlen, die wollen noch raus kommen (deswegen bin ich wohl wieder mal etwas maulig, sagt mein Mädchen). Sie wollte den größten der kleinen Stummelchen für Euch fotografieren, aber es ist kompliziert, mir das Maul aufzuhalten, ein Foto zu machen und dann noch meine Zunge beiseite zu schieben. Deswegen müsst ihr eure Fantasie bemühen, dann findet ihr den zwergen-Zahn.

Stummelzähnchen! Ich mach da noch einen ordentlichen Hauer draus, versprochen!

Ansonsten bin ich jetzt wieder im Winter-Modus und das heißt spielen, spielen, spielen! Dabei gilt: wer bremst, hat Angst. Seht ihr diese Rutschspuren? Mein Mädchen hat ihr Werkzeug daneben gelegt zum Längenvergleich. Dann hat sie gesagt, sie ist froh dass sie nicht live dabei war als diese Spuren entstanden sind und dass sie eine Ahnung hat, von wem die kommen. Was denn? Ich hatte nur Spaß! Und da sie ja sieht, dass es mir gut geht, glaubt sie mir das auch. Gut, dass ich Gatsby und Diego zum Toben habe! Wenn einer keine Lust mehr hat, schnappe ich mir den anderen. Bis ich fertig bin. Dann bin ich wieder ein paar Stunden entspannt und schon geht es von vorne los.

Rrrrrrrrrrrutschschschsch!

Ich kann auch das mit dem Timing echt gut. Ich spiele besonders gerne dann, wenn mein Mädchen mit Diego auf dem Reitplatz üben möchte. Dann schnappe ich mir Gatsby und wir toben genau neben dem Reitplatz rum. Diego kann da so drüber weg ignorieren aber mein Mädchen lenkt das total ab und das finde ich lustig! Neulich hat mein Mädchen ein Interview gegeben. Da saß sie am Computer mit Blick aus dem Fenster. Ich hab das ganze dann mal aufgelockert und vor dem Fenster eine ordentliche Tobe-Runde mit Gatsby hingelegt und mein Mädchen konnte sich schon wieder kaum noch konzentrieren. Aber dann hat sie meine Rauferei einfach ins Interview mit eingebaut. Ich habe ihr also geholfen, toll oder? Jaaaa, kann ich alles. Deswegen findet sie mich ja auch so prima und hat immer Herzchen in den Augen wenn sie mich anschaut. Also: Läuft bei mir.

Euer Sir Duncan Dhu of Nakel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: