Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 152

Der Zahnarzt war mal wieder da – hat mein Mädchen Euch ja schon erzählt. Aber das wichtigste hat sie Euch verschwiegen. Der Zahnarzt war nämlich von vorn bis hinten begeistert von mir. Ich kam da hin und hab ihm hallo gesagt und ihm ohne Umschweife gezeigt wie groß und erwachsen ich jetzt schon bin. Und er hat mich angeschaut und war ganz beeindruckt. Ich wäre ja ein ganz anderes Pferd von damals als er mich zum ersten Mal gesehen hätte.

Da mein Mädchen mir ja nix zutraut und meint ich könnte nix alleine schaffen – noch nicht mal den Zahnwechsel – hat er dann meine Beißerchen kontrolliert. Da hing noch eine olle Milchzahnkappe überm Backenzahn, die hat er mir weg gemacht, das war ganz angenehm. Klar, hätte ich alleine auch noch gekonnt, hätte halt länger gedauert. Bei uns Ponys löst sich die Wurzel vom Milchzahn auf, wenn es Zeit ist, den neuen Zahn raus zu schubsen und die Kappe bleibt übrig. Die auf der anderen Seite hatte ich schon weg gemacht. Na er hat also diese schöne Kappe abgezogen und meinem Mädchen geschenkt. Die hat sich doll gefreut! Na kannst Du behalten mein Mädchen, brauche ich nicht mehr. Ich hab ja jetzt den neuen Zahn. Da wusste mein Mädchen dann auch ganz sicher, dass meine „Bissigkeit“ in letzter Zeit vom Zahnen kam, das hatte sie sich schon gedacht. Sie kennt mich ja und weiß dass ich nicht einfach so in den Strick beiße und so. Das stört halt wenn da so was halb locker im Maul rum hängt! Da muss ich jede Gelegenheit nutzen um das loszuwerden.

Kannst du behalten, mein Mädchen. (Ja das gehört so dunkel das ist kein Karies.)

Der Zahnarzt war mega zufrieden mit mir. Weil ich das so toll mache und meine Zähne alle gut sind und gut wechseln und dann hat mein Mädchen ihm noch ein Video gezeigt wie wir im Gelände so tun als würden wir Kutsche fahren und er fand das total gut. Voll der nette Typ ist das. Dann hat er meinem Mädchen erklärt, wie erwachsen ich schon bin. Aber sie hat ihm nicht geglaubt. Naja. Was soll ich dazu sagen….. das übliche halt. Ich arbeite mit Hochdruck daran dass sie es kapiert!

Ich hab dann noch da rum gestanden und Gatsby Gesellschaft geleistet. Gatsby ist ja so ein Angsthase, der braucht immer viel Zuspruch. Der kannte aber unseren Zahnarzt noch nicht und war nachher ganz verwundert, dass Zahnärzte so nett sein können! Das war für ihn ganz neu. Jetzt will er auch immer zu diesem netten Zahnarzt. Da braucht er auch keine Angsthasenspritze, da kann er sich die Zähne einfach so machen lassen.

So genug geplaudert jetzt muss ich los, viel zu tun im Moment! (Zäune freifressen, mit den Nachbarn schnacken, die anderen ein bisschen ärgern, am Holunderbusch kratzen, zwischendurch Heu knabbern, die Reinigungsarbeiten beaufsichtigen und heute Abend mit meinem Mädchen spielen, nebenbei neue Zähne machen und noch bisschen wachsen)

Euer Sir Duncan Dhu of Nakel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: