Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 104

Heute habe ich mal ausgiebig mit Diego dem Großen gespielt. Alles was ging. Vor allem Popo-Kneifen. Ich bin besser geworden darin und kann Diego jetzt so richtig nerven damit. Dann haut er nach mir aus und quietscht dabei so lustig, weil er mich einfach nicht los wird! Natürlich haut er mich nicht wirklich. Ich beiße ihn ja auch nicht wirklich. Also nicht wirklich doll…. Mein Mädchen hatte zwischendurch Angst dass ich es übertreibe und Diego doch noch richtig sauer wird und mir wirklich auf die Nase haut. Aber ich bin doch nicht blöd, ich weiß genau, wo die Grenze ist. Und Diego mag mich viel zu gern um mir weh zu tun. Also entspann Dich mal, Mädchen, wir haben das im Griff! Sie macht sich immer viel zu viele Sorgen.

Das ist die harmlose Szene. Stellt´s Euch einfach etwas hartnäckiger vor mit mehr Popo-Kneifen meinerseits und mehr Action auf Diegos Seite.

Nach dem Spielen sind wir zusammen „staubsaugen“ gegangen. So nennen wir das, wenn wir die Frühstücksreste zusammenklauben. Da hat mein Mädchen gesehen dass wir immer noch allerbesteste Freunde sind und da gar nichts ernst gemeint war in dem schönen Spiel und sie war beruhigt.

Nach dem Spielen noch bisschen staubsaugen.

Dann erstmal ein Nickerchen und danach habe ich Merlin und Diego zugesehen wie sie auf dem Reitplatz „gearbeitet“ haben. Von wegen. Die machen paar Sekunden Show und dann bekommen sie auch schon einen Keks und eine Pause und die Menschen sagen ihnen wie toll sie sind. Tssssss….

Dann kam mein Mädchen mit einer neuen Idee für mich um die Ecke. Wir sind in den Roundpen gegangen, da wo ich mit Diego vorher so schön gespielt habe, und sie hat mir erklärt dass ich gaaaaaaaaanz außenrum gehen soll. Hm. Ich wollte ja immer gern nah bei ihr bleiben – muss doch die Kekse im Blick behalten! Aber sie meinte ich soll den Kreis mal größer machen das wäre wichtig für später, wenn wir das mal schneller machen wollen. Aber ich kann auch im kleinen Kreis total schnell, hast Du doch gesehen, Mädchen! Nein, sie meint ich soll raus gehen. Dafür gabs draußen dann auch Kekse. Naaaaaaaa gut.

Gerade eben kam sie dann noch mit dem Mann und der Wasserwaage. Weil nämlich der zweite Sonntag im Monat ist und also Messtag. Sie waren sich so sicher, dass ich gewachsen bin! Aber die Wand hat gesagt: alles beim alten. Seit August ist da keine neue Linie gemalt worden. Weil ich nicht gewachsen bin.  Ich hab eben einfach wichtigeres zu tun! Mein Mädchen hat gelacht und gesagt, es käme sowieso nur auf die innere Größe an. Ah, ich sehe, sie macht Fortschritte! Langsam kapiert sie es. Innere Größe kann ich nämlich.

Euer (innerlich) großer Sir Duncan Dhu of Nakel.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: