Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 114

Eis, überall Eis! Vor allem in unserer Badewanne. Also, ich meine die Badewanne aus der wir trinken (sollen). Ständig friert das Wasser ein. Wir Ponys finden das lustig, wir lutschen und knabbern dann an dem Eis rum. Mein Mädchen meint, wir wären eigensinnig, wir könnten genauso gut aus der eisfreien Tränke im Stall trinken. Macht aber halt viel weniger Spaß!

Lecker Eis!

Wenn das Eis in der Wanne allzu dick ist, muss man es mit dem Huf aufbrechen. Das sagt mir mein Instinkt! Problem: der Wannenrand ist zu hoch und ich bin mal wieder (Ihr ahnt es schon) zu klein! Mein Huf geht zwar rein in die Wanne, reicht aber dann nicht runter bis zum Eis. Och menno.

Ich bin mal wieder zu klein!

Naja, dann schiebe ich eben mein zartes Näschen in das winzige Loch, dass Diego ins Eis gebissen hat und trinke da. Mein Mädchen schaudert es derweil. Wie wir das kalte Wasser so trinken können, das findet sie ganz unbegreiflich. Wir finden das normal. Sie lacht dann manchmal und denkt an eine Kundin, die ihr mal im Sommer „lauwarmes Mineralwasser“ angeboten hat, mit dem Zusatz „eiskalt haben wir im Winter wieder“. Eben, so ist das nun mal mein Mädchen! Wasser ist im Winter kalt und im Sommer warm. Nur weil Ihr Menschen damit nicht klar kommt muss uns Ponys das ja nicht stören. Also Prost, liebe Menschen!

Euer Sir Duncan Dhu of Nakel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: