Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 81

Gestern waren wir noch mal zusammen los – Diego der Große und der Mann und mein Mädchen und ich. Auf einer sehr schönen Strecke die ich noch nicht kannte.

So ein schöner Ausflug!

Aber dann sind wir an einem Hof vorbei gekommen wo ich schon mal war! Und zwar im Frühjahr. Damals sind wir da mit der Wackelkiste hin gefahren damit wir auf die Waage konnten. Und mein Mädchen hat sich erinnert dass ich das sooooooo aufregend fand – nicht die Waage, sondern die vielen, vielen anderen Pferde die da überall herumgelaufen sind. Ich finde fremde Pferde immer so spannend und möchte gern jeden näher kennenlernen und Freundschaft schließen! (Wollte mein großer Bruder auch immer, sagt mein Mädchen. Wir Schotten sind eben gesellige Wesen!). Früher hab ich dann manchmal vergessen dass mein Mädchen auch noch da ist. Jetzt haben wir das aber schon ein paar mal geübt so beim Spazierengehen wenn uns andere Pferde entgegengekommen sind oder wir an Pferdeweiden vorbei gegangen sind. Mein Mädchen hat gesagt ich darf gucken und ich darf auch wiehern. Aber ich muss immer darauf achten was sie sagt und darf nicht drängeln und schubsen oder ziehen. Ok hab ich kapiert. Gibt auch Kekse wenn ich das schaffe. Na und jetzt meinte sie wir gehen da nochmal an dem Hof vorbei. Rechts Pferde auf der Weide, links Pferde auf der Weide und vor uns noch eine Gruppe Reiter. Und mein Mädchen hat gedacht, das wird bestimmt anstrengend für uns beide weil es mir bestimmt schwer fallen wird, die Regeln einzuhalten. Pah! Ich bin doch jetzt so viel größer und erwachsener als im Frühling. Ich kann das jetzt! Bin einfach neben ihr her gelaufen. Hab geschaut wo die schönsten Pferde stehen aber eben nur geschaut. Und als einer mir zugewiehert hab, hab ich geantwortet aber ich bin ganz brav weiter gegangen. Oh und da ist mein Mädchen mal wieder total ausgeflippt weil sie mich ja soooooooooooooooo großartig findet! Das sind so Momente wo sie immer ganz überrascht ist was ich jetzt schon alles kann was vor ein paar Monaten noch nicht ging. Ach Mädchen, ist ja nun nicht so als hätte ich die vergangenen Monate nur rumgestanden! Wir haben doch so viel geübt und ich bin doch so reif und vernünftig und erwachsen geworden, hast Du das gar nicht bemerkt? Na jetzt hat sie es geschnallt. Und das ist immer so süß wenn sie sich so freut. Den ganzen Tag kann sie sich dann freuen. Und den Tag danach auch noch. Ist echt leicht, sie glücklich zu machen.

Heute ist es hier ganz stürmisch, da bleiben wir schön zu hause. Vielleicht gehe ich nachher noch bisschen wippen (Bauch-Beine-Po-Training. Will ja schließlich ein stattlicher Hengst werden!).

Fliegt nicht davon bei dem Wind! Euer Sir Duncan Dhu of Nakel

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: