Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 284

Da ist er, der Herbst! Nicht nach Eurem Kalender, aber nach dem Wetter. Mit Wind und Regen wie es sich gehört. Und schon fröstelt mein Mädchen wieder. Tja, wir Ponys wissen schon, warum wir so früh angefangen haben mit der Winterfellproduktion! Das war zwar die letzten Wochen echt zu warm, aber jetzt ist es sehr …

Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 276

Es ist heiß und deswegen hat mein Mädchen schlechte Laune. Unser Gras trocknet so leise vor sich hin, so dass wir eigentlich keinen „Weidegang“ haben, sondern eine Wiese voller Heu zum selbst pflücken. Zwischendurch gibt es Ökofrühstück (Brennnesseln und Disteln und so) und jetzt auch noch eine ganz besonders leckere Knabberei, die eine geneigte Leserin …

Aus dem Tagebuch des Sir Duncan Dhu 172

Es ist Herbst. Das erkennt man an verschiedenen Dingen: 1. mein Mädchen findet alles schööööööön: Das Licht, die Blätter, den Nebel, die Sonnenuntergänge, die Sterne am Himmel, die Stille – alles ist schööööööön. 2. meine Rüstung ist schon wieder ganz plüschig (schööööööön). Für die warmen Tage ist sie oft etwas ZU plüschig, aber dafür ist …

Ernst

Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist der Clown. Zumindest für Merlin und er war es auch für Finlay. Immer für einen Spaß zu haben und je lauter ich lache desto besser. Sich was überlegen, bisschen Stimmung in die Bude bringen und im Mittelpunkt stehen. Duncan frühstückt keine Clowns. Der ist ernst. Und das ist für …

Der richtige Weg

Eines Tages erhielt ich einen Anruf von einer Dame aus dem fernen Süddeutschland. Sie hatte einige Fragen dazu wie sie ihrem dreijähren süddeutschen Kaltblut das Hufe geben besser beibringen kann. Sie erzählte mir, dass sie langjährige Kutschfahrerin ist und nun dieses junge Pferd einfahren möchte. Im Moment habe sie aber ein paar Probleme mit dem …